Bruststraffung in München

Durch natürliche Umwelteinflüsse und den Alterungsprozess kommt es nach einer gewissen Zeit häufig dazu, dass der Busen erschlafft. Auch starke Gewichtsveränderungen und hormonelle Einflüsse wie etwa während einer Schwangerschaft tragen dazu bei, dass sich das Brustvolumen zunächst vergrößert und nach der Stillzeit wieder abnimmt. All diese Faktoren führen oft zu einer Veränderung der Brüste, mit der sich kaum eine Frau wohlfühlt. Die plastisch-ästhetische Chirurgie verhilft Betroffenen zu einem besseren Körpergefühl und verleiht dem Busen wieder eine schöne Form.

Falls auch Sie mit dem Gedanken spielen, eine Bruststraffung in München vornehmen zu lassen, so möchten wir Ihnen einige Anhaltspunkte hinsichtlich Beratung und Durchführung vorstellen.

Verkehrstechnisch sehr gut vernetzt, gelangt man zu vielen Kliniken sehr bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Dazu gehören beispielsweise die Folgenden:


Medaesthetic

Direkt am Prinzregentenplatz gelegen, erreichen Sie diese Klinik sehr schnell, wenn Sie an der U-Bahn Station Prinzregentenplatz aussteigen, die in unmittelbarer Nähe liegt. Diese Klinik ist international renommiert und behandelt Patienten mit unterschiedlichsten Ansprüchen. Es besteht außerdem eine Zusammenarbeit mit Spezialisten anderer Fachrichtungen wie etwa mit Ernährungsberatern, Kosmetikern und Physiotherapeuten. Um mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die Ihnen eine Bruststraffung bietet, kontaktieren Sie:

Medaesthetic
Prinzregentenplatz 13/I
81675 München
Tel.: 089 / 920 04 920
http://www.medaesthetic.de/


Dr. med. Patrick Bauer

In dieser Praxisklinik finden Sie den Experten speziell für Brustoperationen. Nach vielen Jahren und über 6000 erfolgreich durchgeführten Brustoperationen ist Dr. Bauer einer der wenigen Fachärzte für plastisch-ästhetische Chirurgie in Deutschland, der sich ganz auf die weibliche Brust spezialisiert hat. In dieser Klinik profitieren Sie außerdem von einer kompletten Behandlung, die alles umfasst: vom Erstgespräch über die Diagnostik vor der OP bis hin zur Nachsorge. Operiert wird in der modern ausgestatteten Arabella-Klinik in München-Bogenhausen.

Dr. med. Patrick Bauer
Arabellastraße 5
81925 München
Tel.: +49 (0) 89 / 66 66 30 10
https://www.drpatrickbauer.de/


Die Ästheten: Privatpraxis Dr. Rösken

In der Privatpraxis erhalten Sie unverbindliche Beratung, wie sich Ihre Wünsche bezüglich des Aussehens Ihrer Brüste umsetzen lassen. Das OP-Zentrum liegt in der Nähe der Praxis in der Karlstraße 42. Es ist sehr vorteilhaft, dass sich im selben Gebäude ein Hotel befindet. Falls eine Übernachtung erforderlich ist, steht das Fachpersonal der Praxis rund um die Uhr zur Verfügung,um eine adäquate Betreuung zu gewährleisten. Mehr hierzu:

Die Ästheten: Privatpraxis Dr. Rösken
Tal 13
80331 München
Tel.: +49 (0) 89 / 95 47 19 61 0
http://www.plastischechirurgie.aestheten.de/


Dr. Luise Berger

Seit 2013 berät und behandelt Dr. Berger ihre Patienten in der modern ausgestatteten Praxis in der Arabellastraße, einem Ort, an dem viele renommierte plastische Chirurgen Münchens ansässig sind. Operative Eingriffe werden in der Iatros Klinik (Nymphenburgerstraße 1) und der Chirurgischen Praxisklinik am Stachus (Karlsplatz 3) durchgeführt. Daneben kooperiert die Praxisklinik Dr. Berger mit einer Klinik in Spanien. Einen Termin können Sie online oder per Telefon buchen:

Dr. Luise Berger
Arabellastraße 17
81925 München
Tel.: +49 (0) 152 / 34 23 90 68 oder 089 / 92 09 01 70
http://www.plastischechirurgie-muenchen.com/


Dr. Svenja Giessler

Der Schwerpunkt dieser Praxisklinik liegt im Bereich der Brustchirurgie. Stationäre Behandlungen und größere Eingriffe werden in den Partnerkliniken Iatros und Diakoniewerk München durchgeführt. Die Beratung wird direkt in der Praxis vorgenommen, die Dr. Giessler bereits seit 2008 leitet. Vereinbaren Sie einen Termin online oder per Telefon:

Dr. Svenja Giessler
Ismaninger Straße 88
81675 München
Tel.: (+49) 89 / 23 23 26 390
http://www.plastische-chirurgie-giessler.de/


Das kleine FAQ der Bruststraffung

Während der Bruststraffung

Eine Bruststraffung hat zum Ziel, die hängende Brust wieder straffer und voller erscheinen zu lassen und dabei möglichst narbenarm zu sein. Sie dauert circa zwei bis drei Stunden, was nach individuellem Schwierigkeitsgrad variieren kann.

Vor der OP wird die Haut markiert. Überschüssige Haut wird entfernt und die Brustdrüse wieder in Form gebracht. Das gesamte Gewebe wird angehoben. Abschließend wird die Haut unauffällig wieder vernäht.

Die angewendete Technik hängt letztlich von der Brustgröße und dem Gewicht der Patientin ab. Eventuell kann ein zusätzlicher Brustaufbau durch ein Implantat notwendig sein, was man jedoch mit dem Arzt vorher bespricht.
Nach dem Eingriff

Nach der Operation werden ein schützender Verband und ein spezieller BH angelegt. Wie lange Sie diesen tragen müssen, erklärt Ihnen Ihr Arzt. Wichtig ist es, sich in den nächsten Wochen möglichst auszuruhen, die Arme nicht viel zu bewegen und allgemein das Tragen von schweren Gegenständen zu vermeiden, damit die Schnitte möglichst schnell und unauffällig verheilen. Nach etwa zwei bis drei Wochen werden die Fäden gezogen.